top of page

Gartenmagazin

  • AutorenbildAndrea

Kandierte Engelwurzstängel

(Knusprige) Gummibärchen aus dem Garten

Die Engelwurz gehört zu meinen Lieblingspflanzen. Neben den aromatisch-bitteren Wurzeln, die sich besonders gut für Magenbitter eignen und den Samen, aus denen ätherisches Öl hergestellt wird, können auch die Stängel verwendet werden. Sie besitzen einen aromatisch frischen Geschmack und eignen sich gut zum Kandieren. Wie das geht erfährt Ihr in diesem Artikel.


Die großen Blätter werden, bevor die Pflanze Blüten treibt, geschnitten. Das Aroma verändert sich etwas, wenn die Pflanze in die Blüte geht. Sie schmecken dann herber, verlieren ein bisschen an Aroma und werden auch zäher und fasriger. Es werden also große Blätter bodennah abgeschnitten.



Keine Sorge, wenn Ihr mehrere Pflanzen habt und von jeder Pflanze 2-3 Blätter schneidet, dann macht das der Pflanze nicht viel aus. Versucht sie vielleicht so zu schneiden, dass die Öffnung der innen hohlen Stiele nicht zu sehr nach oben zeigt, sodass es nicht zu stark hineinregnen kann! Es lässt sich nicht ganz vermeiden, aber wenn die Stiele zumindest schräg abgeschnitten werden, dann kann manchmal so geschnitten werden, dass weniger Wasser in die nun offenen Stielenden kommt.


Nun wird die Blattmasse von den Stielen entfernt. Es können die dickeren Hauptstiele der Blätter wie auch die dünneren Stiele der Nebenblätter verwendet werden.


Während die Stiele entblättert werden, kann ein großer Topf mit Wasser am Herd aufgestellt und zum Kochen gebracht werden. Die fertigen Stiele dann im heißen Wasser blanchieren. Ungefähr 3 Minuten könnt Ihr die Stiele im heißen Wasser lassen. Nicht zu lang, damit sie nicht zu weich gekocht werden.


Das Blanchieren dient dazu, dass die Stängel eine möglichst grüne Farbe beibehalten.



Nun die Stiele aus dem heißen Wasser nehmen und in einem Sieb mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit wird der Zuckersirup zum Kandieren hergestellt. Dazu wird auf 1 l Wasser ca. 800 g Zucker aufgelöst. Den Sirup einmal aufkochen lassen und die Stiele hineingeben.


Für 12 Stunden im Zuckersirup ziehe lassen.


Nach diesen 12 Stunden die Stiele nochmals herausnehmen, den Sirup nochmals aufkochen und die Stiele für weitere 12 Stunden im Sirup ziehen lassen.


Nun, einen Tag später, werden die Stiele wieder im Sieb abgetropft und auf einem Backblech einzeln zum Trocknen aufgelegt.


Die Engelwurzstängel können im Backrohr getrocknet werden. Dazu das Backrohr auf 50°C aufheizen und einen Spalt geöffnet lassen, damit die Feuchtigkeit austreten kann.


An sonnigen, trockenen Tagen können die Stängel auch im Freien trocknen. Aber vorsicht: Die Ameisen lieben dieses süße Zeug genauso wie wir...


Bucheckern geschrotet


Verwendung

Ihr könnt die Stängel nun vollständig trocknen lassen, bis nichts mehr klebt, oder sie in feinem Zucker wälzen oder bestreuen wenn sich noch ein bisschen kleben.


Fertig. Die kandierten Engelwurzstängel können als Naschwerk genossen oder zur Dekoration und zum Aromatisieren von Desserts verwendet werden.



Kandierte Engelwurzstängel


Hier nochmals in Kürze:

  • fertig vorbereitete Stängel blanhieren

  • herausnehmen und abtropfen

  • 800 g Zucker in 1 l Wasser aufkochen

  • Stängel 12 Stunden darin ziehen lassen

  • Stängel herausnehmen und

  • den Sirup nochmals aufkochen

  • Stängel wieder hineingebenund

  • nochmals über Nacht ziehen lassen

  • im Backrohr oder an der Luft trocknen lassen

 

In der Frühlingsausgabe von "Blaukraut" erklärt Carina das Kandieren von Blüten mit Eiklar. Hier gehts zum Buch!


Im monatlichen Newsletter gibts Rezepte und Tips aus dem Garten ... Hier gehts zur Newsletteranmeldung

146 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Eibischzuckerl

Comments


bottom of page