top of page

Gartenmagazin

  • AutorenbildAndrea

Kastanien Creme


Hier kommt schnell noch ein Rezept für die Kastanien Creme. Etwas aufwändig herzustellen aber es lohnt sich, vor allem wenn gleich eine größere Menge hergestellt wird. Sie eignet sich sehr gut zum Einfrieren!


Kastanien Creme ist etwas aufwändig in der Herstellung - es lohnt sich aber!

Du brauchst

  • viele Eßkastanien

  • etwas Milch

  • Zucker

  • Vanille

  • Rum

Und so gehst du vor

  • Die Kastanien werden gekocht. Das dauert - je nach Größe der Kastanien - ca- 30 - 60 Minuten. Unsere Kastanien sind recht klein, da gehts etwas schneller. Einfach zwischendurch mal eine rausfischen und kosten.

  • Wenn sie weich und durchgekocht sind, dann kommen die Kastanien aus dem Wasser raus und werden mit einem scharfen Messer halbiert. Mit einem Löffel kann nun das Eßbare der Kastanie herausgeschabt werden. Vorsicht, dass nicht zuviel der inneren Haut mit raus kommt. Sie schmeckt bitter!



  • Wenn nun alle gekochten Kastanien ausgelöst sind, kommen diese in eine Schüssel mit etwas Milch. Mit dem Stabmixer nun pürieren, bis eine sämige Masse (aber nicht zu weich) entsteht. Immer Milch in kleinen Mengen zufügen, bis die Konsistenz für Dich passt.

  • Dann mit Zucker, Vanille und Rum abschmecken.


Optional

es passen natürlich auch noch andere Winter-Gewürze wie Nelkenpulver, Cardamom und Co dazu. Einfach nach Belieben ausprobieren.


Die Creme kann nun portionsweise eingefroren werden.


Serviervorschlag

  • mit etwas Schlagobers und Preiselbeeren

  • mit Schokoraspeln und Vanilleeis

  • mit Hagebuttenmarmelade und Zitronenzester

  • mit Schlagobers auf Himbeerspiegel


... was sind Deine Ideen?


 

Weitere, viele, kreative Rezeptideen findet ihr in unserer Kochbuchreihe

 



125 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kastanienmehl

Коментарі


bottom of page