Gartenmagazin

Sauerampfergetränk

Grün wie der Frühling

So gelb der Löwenzahnsaft, so grün der Sauerampfersaft.


Geschmacklich gewinnt der Sauerampfersaft bei mir. Er schmeckt einfach wirklich köstlichst. Die Vorgehensweise ist gleih wie beim Löwenzahnsaft


Was wir für 1 Liter Saft brauchen:

  • 2 handvoll Sauerampferblätter

  • etwas Zucker

  • 1 Zitrone

  • optional etwas Minze

Die Zitrone sorgt wieder dafür, dass das grün schön grün bleibt. Minze ist optional. Der Sauerampfersaft schmeckt auch ohne die Minze sehr gut. Marokkanische Minze oder Mohito Minze passt am besten dazu, wie ich finde. Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich alle mentholigen Minzen wie Pfefferminze so gar nicht mag. ;-)


Die Sauerampferblätter werden klein geschnitten und in den Mörser gegeben.


Die Zitrone auspressen und den Zitronensaft zu den Sauerampferblätter im Mörser geben.

Zucker ist nicht notwendig, nur wer mag.


Alles gut vermörsern

Nun wird die Masse aus dem Mörser in einen großen Krug geleert.

Die Minze dazugeben und den Krug mit Wasser auffüllen.

Leitungswasser oder Mineralwasser - wie ihr wollt.

Gut umrühren und ca 20 Minuten ziehen lassen

Abfiltrieren und genießen


Am Frühlingstisch Gelb und Grün


Der Löwenzahnsaft und der Sauerampfersaft sind im Duo natürlich der volle Hingucker am Frühlingstisch. Zusammen mit Brandteigkrapferl mit bunter Blütenfülle, Kräuteraufstrichen, Frühlingskräuterpesto oder anderen Köstlichkeiten zaubern die Säfte einen hübschen Tisch für Gäste.




Ganz besonders schöne Rezepte findet ihr in Carinas Blauraumküche:

Wilde Klassiker und wundervolle Wildkräuterfladen.


Im monatlichen Newsletter gibts Rezepte und Tips aus dem Garten.

... Hier kannst du dich anmelden!

207 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Toast am Regentag

Wiese konservieren